Nudelsalat geht immer!

Es ist brütend heiß draußen (wohl nicht nur in Wien) und es kommt einem so vor als ob man die tägliche Ration an literweise Flüssigkeit instant wieder über die werten Poren in salziger Manier abzugeben scheint. Zudem ist an Schlaf bei 29 Grad des Nächtens auch kaum zu denken.

Zwar gelüstet es meinereiner aufgrund dieser äußeren Umstände momentan weniger nach Essen – vor allem heiß serviert – dennoch sollte man seinem in eigenem Schweiß badenden Überlebenstrieb doch ab und an nachgeben und auch feste Nahrung zu sich nehmen. Nur was? Das große Aufkochen kommt wohl eher nicht zum Einsatz. Und Salat mit diversen Extras und Dressings hab ich auch mittlerweile durch. Deshalb nun das Ausweichmanöver auf einen lecker Nudel-„Salat“.

Zudem diente das Gericht auch gleich der lieben Resteverwertung. 😉

Zum Nachkochen für 3-4 Personen:

  • 300g Pasta
  • 3 hartegekochte Eier
  • 100g Gouda
  • 1 roten Paprika
  • 1 halben Bund Frühlingszwiebel
  • 1 kl. Dose Mais
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 1-2 Zweige frisches Basilikum
  • 100g Joghurt
  • 100g Mayo (25%)
  • etwas Weißweinessig
  • Salz/Pfeffer

Die Pasta bissfest kochen und mit kaltem Wasser abkühlen. Gemüse und Kräuter klein schneiden und mit Mayo, Essig, Zitronensaft, Joghurt sowie Salz & Pfeffer vermengen. Die Pasta unterheben. Danach die Eier schälen und in Scheiben schneiden. Zuletzt noch in kleine Stückchen portionierten Käse unterheben… et voilà!!! 

Tipp: Variationen beim Gemüse oder der jeweiligen Pasta ganz nach Belieben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s