Kuchen schlemmen – The new Way

Letzte Woche war ich beim sehr interessanten Presselunch des neuen Weißmehls der italienischen Müllerdynastie Varvello1888 im Wiener Kochsalon Wrenkh.

Integralbianco® – so der Name dieses Mehls – basiert auf Jahrhunderte altem Müllereiwissen und wendet die Technik des Nassvermahlens an. Dieses Nassmahlverfahren wurde nun weiter entwickelt und auf ein neues Niveau gebracht. Hierbei wird die Weizenkleie zersetzt und die biologische Verfügbarkeit der Pflanzenstruktur und Moleküle maximiert. Dadurch sollen das Mehl bzw. die Produkte daraus besser bekömmlich sein.

Beschriebene Vorteile: 

  • Weniger starker Anstieg des Blutzuckers nach dem Essen
  • 20% mehr Ballaststoffe als gewöhnliches Vollkornmehl
  • bessere Bekömmlichkeit
  • soll/kann also bei Beschwerden wie Diabetes, Fettleibigkeit oder Verdauungsproblemen helfen

Entwickelt in Italien, setzt man nun auch die ersten Schritte nach Österreich. Hier wird das Mehl bei der Kärntner Mühle aus 100% österreichischem Getreide hergestellt.


Nachdem wir ein Goody Bag mit Kostproben und natürlich ’ner Packung Mehl für den persönlichen Versuch mit nach Hause bekommen haben, lass ich mir das natürlich nicht nehmen und teste es gleich anhand eines Kuchens – einem schnellen Kokos-Ananas-Kuchen. #nomsi

 

Um dem Ganzen noch die Super-Health-Krone aufzusetzen, wurde statt raffiniertem Zucker Birkenzucker verwendet.

Und natürlich wollte ich neben dem Geschmack auch gleich die Wirkung testen und hab mir die Meinung einer lieben Freundin eingeholt, die nach dem Essen stetig ihren Blutzuckerspiegel kontrollieren muss.

Unser Resultat: Von der Verarbeitung und geschmacklich nicht wirklich zu unterscheiden von gewöhnlichem Weißmehl. Und auch der Blutzucker war im Nachhinein „mehr als gut“!

Ich weiß zwar nicht, ob es nur am Integralbianco®-Mehl lag oder doch auch am Birkenzucker, aber für alle unter euch, die es gerne selbst mal testen möchten, hier nun das Rezept!

Zutaten für eine Königskuchenform (ca. 30cm):

  • 200g Integralbianco®-Mehl
  • 200g Birkenzucker
  • 100g Kokosstreußel
  • 100g Butter (zerlassen)
  • 2 Eier
  • 1/2 Dose Ananas-Stücke (oder gerne auch frische Ananas)
  • 100ml Milch
  • 1 Backpulver
  • etwas Vanille

Zubereitung:

Mehl, Zucker, Backpulver, Vanille und Kokosstreußel in eine Schüssel geben und dann die zerlassene Butter dazu geben. Die beiden Eier trennen (die Dotter zum Rest dazu, das Eiklar in eine separate Schüssel). Das Eiklar zu Schnee schlagen und dann den Rest gut mixen. Die Milch langsam hinzufügen und noch mal für einige Minuten rühren. Dann kann der Schnee unter die Masse gehoben werden und zum Schluss noch die Ananas-Stücke. Die Königskuchenform mit Butter ausstreichen und dann die Masse schlussendlich in die vorbereitete Kuchenform geben. Das Ganze wird dann bei 180° Umluft ca. 20-30 Minuten gebacken.

Gutes Gelingen beim Nachbacken und lasst es euch schmecken!

Ich freu mich natürlich auch über Feedback dazu!

Bussi & Baba.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s