Mein Rezept zum Wochenende: Mangold-Quiche

Diese Woche hatte ich wahrlich eine grüne Woche: nach massig Kresse, Brokkoli-Cremesuppe und Spinatlasagne nun auch noch Mangold-Quiche.

IMG_0778

Mangold-Quiche

Nicht schlecht, Frau Specht, da will sich wohl wer fit essen! 😉

Gusto bekommen? Das Rezept dazu sowie Wissenswertes zu Mangold findet ihr im nachstehenden Beitrag.

Wissenswertes:

Mangold wird ja an sich gerne „Spargel des armen Mannes“ genannt. Jedoch sollte man sich davon täuschen lassen, denn Mangold liefert nicht nur Vitamin C und B, sondern auch noch Mineralstoffe wie Kalzium, Magnesium und Eisen.

Während die Blätter wie Spinat verarbeitet werden können, können die Stiele ähnlich wie Spargel verwertet werden. Jedoch sollte man darauf achten, Speisen mit Mangold nicht aufgewärmt zu essen, da Mangold ähnlich dem Spinat Nitrat anspeichert und dieses nach mehrmaligem Aufwärmen in Nitrit umgewandelt wird.

Zutaten:

  • 1 Pkg. Blätterteig
  • 1 gr. Zwiebel
  • 1 Bund Lauch
  • 1 Mangold
  • 3 Knoblauchzehen
  • 200g Kräuter-Frischkäse
  • 125ml Sahne
  • 4 Eier
  • 1 Hand voll Parmesan
  • Salz & Pfeffer
  • etwas Öl zum Anbraten
  • etwas Butter

 

Zubereitung:

  • Die Form für die Quiche mit etwas Butter ausstreichen und dann mit dem Blätterteig bis hoch zum Rand auslegen.
  • Eine große Pfanne (mit Deckel) mit etwas Öl darin vorbereiten.
  • Zwiebel und Knoblauchzehen schälen und klein hacken und im Topf anrösten.
  • Die harten Stiele des Mangolds entfernen*, die Blätter waschen und ebenfalls klein schneiden. Mangold in den Topf dazu geben und nach Belieben salzen + pfeffern. Auf kleiner Flamme und mit Deckel darauf wird das Ganze dann für 15 Minuten gegart.
  • Parallel dazu das Backrohr auf 190° C Umluft vorheizen und die Form mit Blätterteig für 5 Minuten vorbacken.
  • Parmesan reiben.
  • Währenddessen in einer Schüssel die Eier, die Sahne und den Frischkäse gut verrühren und ebenfalls mit Salz + Pfeffer abschmecken.
  • Die Mangold-Zwiebel-Knoblauch-Masse auf dem kurz vorgebackenen Teig verteilen und dann mit dem Mix aus der Schüssel übergießen.
  • Zum Schluss noch mit dem geriebenen Parmesan bestreuen und für gut 30 Minuten lang backen.
* Die Stiele können wie Spargel verwertet werden. Also nicht wegwerfen bzw. verschwenden!

Et voilà… ma recette pour le week-end ensoleillé!

Bon appétit!

#nomsi

3 Gedanken zu “Mein Rezept zum Wochenende: Mangold-Quiche

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s