Rezept: Pikante Veggie-Muffins

Vor kurzem war ich zu meiner ersten Babyparty eingeladen. Eine liebe Freundin von mir bekommt ihr erstes Baby und war über kulinarische Unterstützung sehr dankbar. Die Aufgabenstellung war: vegetarisches Fingerfood. Da war ich mit Bincilicious gerne gleich zur Stelle.

Die Entscheidung fiel gleich auf leckere vegetarische Gemüse-Muffins mit Käse – und dazu einen leichten Joghurt-Sauerrahm-Dip mit Knoblauchnote.

IMG_2270

Pikante Muffins: vegetarische Gemüse-Muffins mit Käse

 

Und nachdem mehrere Leute schon nach dem Rezept gefragt haben, hier nun gerne das einfache Rezept zum Nachbacken! 👇

Zutaten für ca. 18-20 Stück:

  • 250-300g Gemüse (in meinem Fall: Romanesco, roter Paprika, Champignons, Zwiebel, Knoblauch, Karfiol)
  • 200g Mehl
  • 60g Haferflocken
  • 250ml Buttermilch
  • 200g geriebenen Emmentaler (oder gern auch ein anderer)
  • 3-4 Eier
  • Gewürze (hier: 1 EL „Laune gut, alles gut“-Gewürz von Sonnentor)
  • 1 Pkg. Backpulver
  • Salz, Pfeffer

 

Zutaten für den Dip:

  • 250ml Sauerrahm
  • 250ml Joghurt
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL gehackte Petersilie
  • 1 Schuss Essig
  • Saft ½ Zitrone
  • Salz

 

Zubereitung:

Für die pikanten Muffins mit Gemüse und Käse einfach mal das Gemüse schälen und in kleine Stücke schneiden. Den Kohl hab ich kurz gekocht, den Rest kurz angebraten. Dann alles Gemüse zusammen mit etwas Salz abgeschmeckt und vermengt. Dann in einer großen Schüssel Mehl, Haferflocken, Backpulver, Eier, Buttermilch und 2/3 vom geriebenen Käse gut durchmixen. Danach das Gemüse unterheben und gut vermengen. Die Muffinformen mit Butter oder Öl bestreichen und die Förmchen bis knapp unter den Formrand auffüllen. Mit etwas Käse bestreuen und bis 180°C (Umluft) für ca. 20-25 Minuten backen lassen.

Für den Dip Sauerrahm, Joghurt, etwas Essig, Zitronensaft und Salz vermengen. Die Knoblauchzehen schälen und durch eine Knoblauchpresse pressen. Darunter haben und mit der Petersilie vermengen.

Am besten werden die Muffins noch warm serviert – und dazu der frische Dip! Mmmmmh… #nomsi

 

Tipp für Deko:

Speziell für Babypartys bietet es sich an, die Transportbox oder die Muffins selbst optisch etwas zu pimpen. Da ich hier nicht mit Fondant arbeiten konnte, hab ich mir im Web Bilder von Babystramplern geholt und diese auf starkem Papier ausgedruckt und zugeschnitten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s