REZEPT: Kichererbsen-Puffer mit Sauerrahm-Dip

Die neue Rezept-Beilage der MAXIMA hatte dieses Mal einen konkreten Veggies-Fokus – quasi alles rund um’s Gemüse! Darin war auch ein Rezept für Kichererbsen-Küchlein. Die Grundlage klang super lecker, aber da sehr spontan, musste ich das Rezept etwas adaptierten bzw. an den Inhalt meines Kühlschranks anpassen.

Und das kam dabei raus: Kichererbsen-Puffer mit Sauerrahm-Dip! #nomsi

Kichererbsen Puffer

Kichererbsen-Puffer

Das einfache und schnelle Rezept findet ihr hier! 👇

 

Zutaten für 5-6 Stück Puffer:

  • 1 Dose Kichererbsen (240g)
  • 1 Hand voll frische/gehackte Petersilie
  • 1 Hand voll geriebener Parmesan
  • 1-2 Eier (je nach Größe)
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • etwas Mehl
  • etwas Semmelbrösel
  • Salz/Pfeffer
  • Etwas Öl zum Anbraten

 

  1. Die Kichererbsen absieben und zu einer Masse stampfen.
  2. Die Knoblauchzehen hacken und dazu geben.
  3. Danach folgen Eier, Petersilie, Kreuzkümmel Salz, Parmesan, Pfeffer und etwas Mehl + Semmelbrösel zum Binden.
  4. Das Ganze wird nun ordentlich durch verrührt und dann werden daraus Patties mit ca. 1 cm Dicke geformt und in einer beschichteten Pfanne in etwas Öl beidseitig goldbraun gebacken.

 

 

Zutaten für den Dip:

  • 1 Becher Sauerrahm
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Essig oder Zitronensaft
  • Salz
  • Gehackte Petersilie zum Bestreuen

 

Knoblauchzehen klein hacken und mit den restlichen Zutaten verrühren. Mit etwas Petersilie bestreuen und schon ist der Sauerrahm-Knoblauch-Dip fertig.

 

Tipp:

Damit das Gericht einen sommerlich, leichten Touch behält, esse ich gerne einfach nur einen Salat oder gedünstetes Gemüse dazu. In diesem Fall war’s ein Ofen-Brokkoli. Diesen einfach vorab kurz kochen/dünsten und dann für 10 Min bei Grillfunktion (ca. 300 °C) ab ins Backrohr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s