Food Travel: Berlin

Zwei Tage Berlin. Nicht zum ersten Mal, aber zum ersten Mal zu zweit mit meinem Schatz. Zwei Tage sind nicht viel, aber ich hab trotzdem versucht, auch in dieser kurzen Zeit aktuelle Tipps zum vegetarischen und veganen Schlemmen + Genießen für euch zu finden.

 

Make Hummus, not Walls!

IMG_1858

Hummus, Pita, Pickles und Sekt Rosé

Unter diesem klingenden Slogan schlemmt man sich durch traditionelle Hummus-Gerichte im Hummus & Friends: Ein charmantes Ambiente mit offener Küche, in der man zusehen kann, wie die vegetarischen Speisen frisch zubereitet werden. Hier nimmt man sich noch Zeit zum Genießen und zum Austausch mit seinen Liebsten. Gegessen wird traditionell mit bloßen Händen. Ein kleiner, feiner Gastgarten im schönen alten Hof und ein junges, sympathisches Team runden das Ganze ab. Wir hatten Hummus mit Tahina, dazu gab’s eine Portion Pita und Salzgurken. Preislich nicht super cheap, aber absolut leistbar! Das war unser kulinarischer Einstand in Berlin. Ganz nach dem Prinzip: A better Day starts with Hummus!

Gastgarten

Gastgarten

Hummus & Friends

Hummus & Friends

Hummus & Friends

Oranienburger Straße 27

10117 Berlin (Mitte)


 

EAT BERLIN – Lokal Genießen

 

EAT BERLIN

EAT BERLIN

Ich hatte ehrlich gesagt anfangs gar nicht daran gedacht. Doch als ich beim Schlendern in den Hackeschen Höfen diese Lady mit dieser „Tüte“, auf der ein Bär in King Kong-Manier und EAT BERLIN in Neon-Lettern zu lesen war, war’s für mich klar: das MUSS hier in der Nähe sein! Da will ich hin!

Und sieh’ einer an, genau im nächsten Hof wurden wir auch schon fündig. Der kleine Laden im Hof #7 hat mich einfach begeistert. Von Curd-Aufstrichen über leckere Senfsorten bis hin zu typischem Berliner Brandstifter Gin führt dieser fancy Laden kulinarische Schätzchen manufactured in Berlin! Nice!

Preislich ist es nicht ganz billig, aber meiner Meinung nach alle Mal wert!

Wer nicht extra nach Berlin reisen möchte dafür, kann auch im Onlineshop den Genüssen frönen.

IMG_1856 IMG_1821

EAT BERLIN

Hackesche Höfe, Hof VII

Rosenthaler Straße 40

10178 Berlin (Mitte)


 

Home on Earth – Design nachhaltig shoppen

 

Hier trifft Nachhaltigkeit auf Design. Dieser wunderbare kleine Store ist in den Hackeschen Höfen zu finden und bietet Interior, Decor, Kitchen Ware und vieles mehr aus nachhaltiger Produktion an. Es werden ausschließlich Naturmaterialien verwendet. Wer beim Shoppen auch auf den Umwelt-Benefit achtet, sollte dort auf alle Fälle vorbei schauen.

IMG_1848 IMG_1854

home on earth

Hackesche Höfe, Hof V

Rosenthaler Straße 40-41

10178 Berlin (Mitte)


 

Veganer Döner par Excellence

IMG_1855

VÖNER Berlin

Von vielen Freunden und Bekannten, denen wir erzählt haben, dass wir nach Berlin fahren, haben wir die Empfehlung bekommen, den Vöner in Friedrichshain auszuprobieren! Vöner – veganer Döner. Der Name ist quasi Programm. Ein kleiner Laden mit hipper Crew bietet sehr leckeren veganen Döner klassisch in der Flade, als Dürum oder auf Teller mit hausgemachten Fries an. Oh, mein Gott… diese Fries! Schmacht! Zusätzlich gibt es auch noch ein paar weitere Burger mit klingenden Namen wie „Wagenburger“. Leider nicht probiert, weil die Portionen für die Preise echt mächtig sind, aber so hab ich zumindest was worauf ich mich bei meinem nächsten Berlin-Trip freuen kann. Vöner hat nun auf alle Fälle 2 Fans mehr. Oh yeah!

IMG_1853

Vegan Dürum + Vöner Teller

IMG_1852

VÖNER

Boxhagenerstraße 56

10245 Berlin (Friedrichshain)


 

Snack am Spreeufer

IMG_1849

Beim typischen Sightseeing Hotspot in Berlin Mitte nahe der Museumsinsel und dem Berliner Dom findet sich am Spreeufer allerhand Gastronomisches. Wenn auch ihr keinen Bock auf die großen Touristenschuppen habt, hier ein feiner Insider-Tipp: das kleine Café Baguetteria Mia direkt am Spreeufer nahe der Rathausbrücke. Neben verschiedenen gefüllten Ciabattas werden hier Suppen, Eintöpfe, Quiches sowie hausgemachte Kuchen und einiges mehr angeboten. In unserem Fall war es eine würzige Linsen-Kokos-Suppe und ein warmes Ciabatta mit getrockneten Tomaten, Feta und Rucola – wirklich sehr, sehr lecker und preislich absolut d’accord.

Baguetteria MIA

Spreeufer 4

10178 Berlin (Mitte)


 

Karneval der Kulturen

Von 13.-16. Mai 2016 fand der alljährliche Karneval der Kulturen statt. Wir sind nur durch Zufall darauf gekommen. Und waren am Samstag mit von der Partie.

Berlin zeigt sich hier von seiner bunten Seite: an vier Festivaltagen konnten Berliner wie Touristen Berlin von seiner besten Seite kennenlernen: weltoffen, lebensfroh und vielfältig! Zig Tausende Menschen feiern alljährlich zu Pfingsten in Berlin ein buntes Fest. Ein überdimensionales Straßenfest, bei dem es in Kreuzberg kein ruhiges Örtchen gibt. Menschen verschiedenster Kulturen tanzen, trinken und haben Spaß zusammen – einfach ein großes Miteinander. Nicht nur musikalisch auch kulinarisch geht’s auf diesem Fest international heiß her. Ich kann’s nur jedem Empfehlen, der keine großen Menschenmengen scheut!

 


 

Nach dem Karneval ist vor der Hummus-Stärkung

IMG_1860 IMG_1850

Nach dem Bestaunen des Straßenumzugs am Karneval der Kulturen und dem Tanzen vor den Spätis, brauchten wir am Heimweg unbedingt noch was zwischen die Kiemen. Und wie’s der Zufall so will, kamen wir am 1001 Falafel vorbei.

Eine Hand voll Tische, wunderschöne Mosaikfliesen zieren die Wände, eine Theke hinter der das Essen frisch zubereitet wird und nicht wenige Leute, die sich ihr Essen lieber Take Away mit nach Hause nehmen. Neben klassischem Schawarma bietet dieser kleine orientalische Imbiss vor allem leckere Hummus-, Falafel- und/oder Halloumi-Variationen – auf dem Teller oder als Sandwiches an. Preislich ist man ab ca. € 3,50 für ein Sandwich dabei. Wir haben zu zweit nicht mal € 10,- gezahlt und waren satt.

PS: Samstags betreiben sie auch einen Stand am Kollwitzmarkt.

1001 Falafel

Stargarder Straße 73

10437 Berlin (Prenzlauer Berg)


 

Habe die Ehre

Arminiusstraße 2-4

10551 Berlin (Moabit)

Ein Tipp zum kulinarischen ist auch die schöne alte Arminiusmarkthalle im Berliner Ortsteil Moabit! Wem nach guter österreichischer Küche gelüstet, sollte im Habe die Ehre vorbei schauen. Das erste eigene Lokal – nach jahrelanger Gastroerfahrung – von lieben Freunden steht ganz unter dem Motto: Österreich vom Feinsten meets Berlin!

 

Viel Spaß und gutes Schlemmen, wenn ihr demnächst in Berlin seid.

Ich freue mich immer über Feedback zu meinen Foodie-Vorschlägen!