Food Travel: New York, Baby!

Bincilicious in New York City – der Stadt, die niemals schläft.

Eine Woche ist nicht viel Zeit für eine Stadt in diesen Dimensionen, aber ich hab versucht so viel kulinarische Aspekte für euch einzufangen wie nur möglich.

Aber keine Angst, ich hab mich dort nicht nur durch gefuttert, dafür hat diese Stadt zu viel zu bieten. Ich hab auch diese tolle Stadt an sich genossen. New York, du hast eine neue Verehrerin! See you soon! ♥

img_2824

New York City – Central Park

Hier nun meine NYC Food Travel Story mit Tipps zum vegetarischen und veganen Schlemmen im Big Apple! #nomsi

 

I’m in Pizza Heaven

Schon vor unserem Urlaub wurde mir erzählt, dass die Pizza Slices in NYC zu den besten der Welt gehören und zudem auch noch super preiswert sind – im Gegensatz zu anderen kulinarischen Genüssen. Und ich kann dem nur zustimmen! TOP PIZZA SLICES zu TOP PREISEN.

Ja, ich weiß, das gesündeste Essen ist es nicht, aber das war immerhin der beste und günstigste Snack für zwischendurch, denn für ein Stück Cheese bekommt man ab 99 Cent mit einer Dose Limo ab 1,50 Dollar.

Da kann ich nur sagen, wer in New York war und kein Pizza Slice hatte, war auch noch nie in New York.


 

Heißer Kaffee war gestern – Cold Brew, Baby!

Bei uns leider noch nicht so durch gedrungen, bekommt man in NYC allseits Cold Brew Coffee. Anders wäre der Kaffee für mich bei den heißen Sommertemperaturen es nicht trinkbar gewesen. Einen sehr tollen Cold Brew gibt’s übrigens im by Suzette.

Hier kann man wie es der Name wohl vermuten lässt, auch lecker Crepes in den verschiedensten genießen.

img_2832

Cold Brew Coffee – by Suzette


 

Chelsea Market

Nach unserem Spaziergang über den knapp 2,5 km langen High Line Park – einer aufgelassenen und zu einem Park umgestaltete Güterzugtrasse, stand der berühmte Chelsea Market auf unserem Plan.

In dem alten Marktgebäude tummeln sich unzählige Menschen in den vielen Restaurants, Bars, Stores des Marktes. Der Chelsea Markt ist auf alle Fälle einen Besuch wert, aber man kommt sich aufgrund der sehr überhöhten Preise schnell mal wie in einer Touristenfalle vor.


 

Bagel Love @ Kossar’s

Was wäre New York ohne seine Bagels? Als große Bagel-Liebhaberin habe ich in dieser Stadt neue Bagel-Dimensions kennengelernt. Die New Yorker machen aus der Kombi Bagel & Cream Cheese eine ganz neue Religion – und würde ich dort leben, ich wäre ihr neues „Sekten“-Mitglied. Ein tolles Beispiel war unser Frühstück bei KOSSAR’S! So viel Auswahl an verschiedensten Sorten Cream Cheese und Bagels und die damit aufkommenden Variationsmöglichkeiten haben mich zuerst dezent überfordert und schlussendlich satt und glücklich gemacht! Wirkt wie viele gute Läden in NYC von außen unscheinbar, aber kann ich schwer empfehlen!


 

Quantum Leap

In der Nähe des Washington Square Parks – unweit der NYU – findet sich das Restaurant Quantum Leap. Das Schild „veggie Burgers“ hat uns mal wieder hinein gezogen. Die vegetarische Karte bietet sowohl Burger als auch asiatische Speisen und unter anderem auch eine kleine Auswahl an Fisch-Speisen. Fokus liegt jedoch auf veggie Food.

Wir hatten jeweils eine Vorspeise und Burger mit Fries, Salat und Dips und haben inkl. Getränken und Tips knapp 50 Dollar gezahlt. Der Preis war für das Essen absolut ok. Alles war super lecker, aber hätten wir gewusst wie groß die Burger-Plates sind, hätten wir uns die Vorspeisen gespart.


 

Noodies Thai Kitchen

Für alle Pad Thai-LieberhaberInner unter euch: ich hab auch in NYC nicht darauf verzichten müssen und mir in der Noodies Thai Kitchen ein leckeres Pad Thai mit Tofu geholt. Nicht nur dass das Essen gut war, auch das Lokal lässt sich sehen. Das Lokal ist sehr klein und mit wenigen, einfachen, rustikalen Tischen ausgestattet und besticht durch eine Wand voll wunderschöner Keramik-Suppenschalen im typischen Asia-Look .


 

Zuckergoscherl aufgepasst! – Magnolia Bakery

Egal ob man im Web vorab recheriert oder ob man andere Leute fragt, meist bekommt man auf die Frage „Wo kriegt man denn gute Kuchen und andere süße Sünden in New York?“, lautet die Antwort: Magnolia Bakery.

Kunterbunte Cupcakes und Kuchen mit den verschiedensten Cremes und Toppings schreien danach verkostet zu werden. Die Auswahl allein macht es einem auch nicht leicht. Zudem kann man den Konditoren in der offenen Backstube beim Dekorieren und Fertigstellen der süßen Leckerbissen ein wenig auf die Zuckerfinger schauen.

img_2941

Magnolia Bakery

Mein Tipp: am besten in einer Gruppe vorbei schauen. Dann kann jeder eine Sorte wählen und man kann die verschiedenen Leckerei durch die Bank verkosten – ohne sich durch die Kalorienhemisphäre zu schießen.


 

V-Burger – all vegan

Tolle vegane Burger kann man auch bei V-Burger schlemmen. Neben klassischen Fries und Süßkartoffel-Fries bieten sie auch Chili Dog Fries an. Hab ich vorher noch nie versucht, also warum nicht vegan damit starten? Ich muss sagen die Burger und Onion Rings waren super lecker, aber die Chili Dog Fries waren etwas neu für mich/uns. Ich glaube, ich würde eher bei den Klassikern bleiben. V-Burger ist aber auf alle Fälle einen Besuch wert!

 


 

Smorgasburg – Brooklyn Flea Food Market

Foodies, die über’s Wochenend in New York City sind, sollten unbedingt auch auf den Smorgasburg Flea Food Market schauen. Egal ob Regen oder Sonnenschein, der kulinarische Flohmarkt findet bei jedem Wetter statt. Knapp 100 Aussteller bekochen das hungrige Volk outdoor jedes Wochenende in Brooklyn. Und natürlich ist auch für Vegetarier/Veganer einiges dabei. Von Hotdogs über Burger und andere Leckereien kann man mitten im Park schlemmen und entspannen. Mein Tipp: holt euch eine eisgekühlte Kokosnuss! Nicht nur lecker sondern auch Entertainment pur am Stand!

 


 

Holy Guacamole – Chipotle!

Von mehreren Freunden und Bekannten wurde uns auch das veggie Angebot von Chipotle Mexican Grill ans Herz gelegt. Für gewöhnlich versuche ich Food-Ketten zu meiden, aber das ist in den USA auch nicht so einfach – und die Zutaten waren frisch und die veganen/vegetarischen Burritos mit Sofritas als Fleischalternative waren super lecker und sehr ausgiebig. Mein Tipp: unbedingt die Guacamole probieren!

img_3510

Chipotle – Burrito + Chips + Guacamole


 

Mein persönlicher Tipp für heiße NYC-Sommertage: Orea Eis am Stief von Good Humor

An fast jeder 2. Ecke stehen die Icecream Trucks, die neben klassischem Eis am Stiel und Softeis auch super ausgefallene Eiskreationen zu bieten haben. Doch meist obsolet hohe Preis von 7 Dollar oder mehr. Wer sparen und trotzdem genießen möchte, dem kann ich dieses herrliche Oreo-Eis von Good Humor empfehlen! Herrlich erfrischend und trotzdem sündhaft lecker wie Oreo Kekse.


 

Abschließend kann ich nur sagen, dass New York City auf jeden Fall eine Reise wert ist! Für mich wohl sicher auch noch eine zweite oder dritte.

img_3537

Manhattan Skyline

Ich hoffe, meine Tipps sind hilfreich für euch und ich freue mich wie immer sehr über euer Feedback!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s